Veröffentlichungen/Publications

Folgende Skripte stehen hier zur Verfügung:
Physik
Belastung waagerecht eingebauter Materialien durch solare Strahlung im UV-Bereich und ...
Messung der bewerteten Äquivalentdosisleistung ionisierender Strahlung
digitale Signalverarbeitung, Assembler
Cepstrum, Amplitudenunabhängige Impulslängenbestimmung mit ...
Complex Fast Fourier Transformation of 4 Byte Short Real ...
Complex Inverse Fast Fourier Transformation of 4 Byte Short Real ...
Real Fast Fourier Transformation of 4 Byte Short Real ...
Real Inverse Fast Fourier Transformation of 4 Byte Short Real ...
Rauschminderung durch Überabtastung
Allgemeines zu Antennen u. aktiven Antennen
Antenna Theory - C. Balanis - Arizona State University, Tempe, AZ
Theorie aktiver Antennen - Prof. Dr. H. Lindenmeier
Diagramme Antennenrauschen
Berechnung der Länge aktiver Antennen
Antennencharakteristik elektrisch kurzer Antennen
Antennenimpedanz einer vertikalen Antenne nach MEINKE
Antennenimpedanz eines Dipols nach MEINKE
Antennenimpedanz einer Vertikalantenne nach BALANIS
Antennenimpedanz eines Dipols nach BALANIS
genaue Antennenimpedanzen ausgesuchter Dipole nach BALANIS
genaue Antennenimpedanzen ausgesuchter Dipole nach BALANIS in Seewasser
Antennenimpedanz von Langdrahtantennen, Kurzschluß, Leerlauf, Lastimpedanz
Einfluß der Erde auf die Dipolimpedanz
Breitband Aktivantenne oberhalb 100 MHz mit ...
Schaltungstechnik
sFET Steilheit erhöhen mit bip. Transistor
sFET Eingangsimpedanz erhöhen mit bip. Transistor
Operationsverstärker Eingangsimpedanz erhöhen
Boucherot-Schaltung Resonanztransformation
Collins-Filter (Pi-Filter) Resonanztransformation - Berechnung über zwei Boucherot-Schaltungen
Resonanzanpassung einer kap. komplexen Generator-Impedanz an eine kap. komplexe Last-Impedanz mit Pi-Filter
Monofrequente Symmetrierung mit L und C
Antennencharakteristika einiger verschiedener Antennen
horizontale Dipole, Langdrahtantennen, Antennenkombinationen
Manuelle Berechnung eines horizontalen Dipols im freien Raum
Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/2 Dipols Lambda/2 über Grund
Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/2 Dipols Lambda/4 über Grund
Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda Dipols Lambda/2 über Grund
Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda Dipols Lambda/4 über Grund
Manuelle Berechnung eines horizontalen 2xLambda Dipols im freien Raum
Manuelle Berechnung eines horizontalen 2xLambda Dipols Lambda/2 über Grund
Manuelle Berechnung eines horizontalen 2xLambda Dipols Lambda/4 über Grund
Manuelle Berechnung einer 3/2-Lambda-Langdrahtantenne, Leerlauf
Manuelle Berechnung einer 9/2-Lambda-Langdrahtantenne, Leerlauf
Manuelle Berechnung einer Lambda/2-Kreuzdipolantenne über Grund
Manuelle Berechnung einer 4-Lambda Kreuzdipolantenne über Grund
Manuelle Berechnung eines 2 x 1 horizontalen Dipol-Arrays über Grund
Manuelle Berechnung eines 6 x 1 horizontalen Dipol-Arrays vor einem Reflektor...
Manuelle Berechnung eines 8 x 4 horizontalen Dipol-Arrays vor einem Reflektor...
Manuelle Berechnung eines 12 x 6 horizontalen Dipol-Arrays vor einem Reflektor Lambda/2 über Grund
Manuelle Berechnung eines 12 x 6 horizontalen Dipol-Arrays vor einem Reflektor 2 x Lambda über Grund
Manuelle Berechnung zweier paralleler horizontaler Dipole ...
Manuelle Berechnung einer Lazy-H-Antenne ...
Manuelle Berechnung einer Duo-Lazy-H-Antenne ...
Manuelle Berechnung einer Quad-Lazy-H-Antenne ...
Manuelle Berechnung einer horizontalen L-Dipol-Antenne in geringer Höhe
Manuelle Berechnung einer horizontalen L-Dipol-Antenne in Lambda/2 Höhe
vertikale Dipole, Vertikalantennen, Antennenkombinationen
Manuelle Berechnung eines vertikalen Dipols im freien Raum
Manuelle Berechnung eines vertikalen Dipols über Grund
Manuelle Berechnung eines vertikalen Kreuz-Dipols über Grund
Manuelle Berechnung eines vertikalen Kreuz-Dipols vor einem Reflektor über Grund
Manuelle Berechnung zweier paralleler vertikaler Dipole ...
Manuelle Berechnung eines ADCOCK-Antennenpaares ...
Manuelle Berechnung einer J-Antenne über Grund
horizontale Quad-Antennen und Kombinationen davon
Manuelle Berechnung einer horizontalen Quad-Antenne in kleiner Höhe
Manuelle Berechnung einer horizontalen Quad-Antenne in einer Höhe von Lambda/2
Manuelle Berechnung eines horizontalen Bi-Quad-Arrays ...
Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/4 Bi-Quad-Arrays mit Reflektor ...
Manuelle Berechnung eines horizontalen 2 x 1-Quad-Arrays ...
Manuelle Berechnung eines horizontalen 6 x 1-Quad-Arrays ...
Manuelle Berechnung eines horizontalen 6 x 2-Quad-Arrays ...
Manuelle Berechnung eines horizontalen 8 x 1-Quad-Arrays ...
Manuelle Berechnung eines horizontalen 2 x 2-Quad-Arrays ...
Manuelle Berechnung einer horizontalen 3 x 3-QuadArrays ...
Manuelle Berechnung einer horizontalen 4 x 4-Quad-Array-Antenne ...
Manuelle Berechnung einer horizontalen 5 x 5-Quad-Array-Antenne ...
vertikale Quad-Antennen und Kombinationen davon
Manuelle Berechnung einer vertikalen Quad-Antenne ...
Manuelle Berechnung einer vertikalen Bi-Quad-Antenne ...
Manuelle Berechnung einer vertikalen 2 x 1-Quad-Antenne ...
Manuelle Berechnung einer vertikalen Quad-Antenne vor einem Reflektor...
Manuelle Berechnung einer vertikalen Bi-Quad-Antenne vor einem Reflektor...
Manuelle Berechnung einer vertikalen 2 x 1-Quad-Antenne vor einem Reflektor...
Manuelle Berechnung eines vertikalen 6 x 1-Quad-Arrays vor einem Reflektor...
Manuelle Berechnung eines vertikalen 6 x 2-Quad-Arrays vor einem Reflektor...
Manuelle Berechnung eines horizontalen 6 x 2-Quad-Arrays vor einem Reflektor 50 Lambda über Grund
Manuelle Berechnung eines horizontalen 6 x 4-Quad-Arrays vor einem Reflektor 50 Lambda über Grund
Manuelle Berechnung eines vertikalen 2 x 2-Quad-Arrays vor einem Reflektor ...
Manuelle Berechnung eines vertikalen 3 x 3-Quad-Arrays vor einem Reflektor ...
Manuelle Berechnung einer vertikalen 4 x 4-Quad-Array-Antenne vor einem Reflektor ...
Manuelle Berechnung einer vertikalen 5 x 5-Quad-Array-Antenne vor einem Reflektor ...
elektromagnetische Wellen
Ausbreitung elektromagnetischer Wellen in feuchtem Quarzsand
Ausbreitung elektromagnetischer Wellen in Seewasser
Herleitung der Minimierung der Reflexion elektromagnetischer Wellen
Design einer Beschichtung zur Minimierung der Reflexion ...
analoge Filter
Verfahren zur Bestimmung der Polstellen bei CAUER-Tiefpässen ...
TSCHEBYSCHEFF zu CAUER-Synthese ...
TSCHEBYSCHEFF zu CAUER-Analyse ...
JAKOBI zu CAUER-Synthese ...
JAKOBI zu CAUER-Analyse ...
Vergleich TSCHEBYSCHEFF - JAKOBI ...
Betrachtung eines ZOBEL-TP ...
Betrachtung eines 2-fach-ZOBEL-TP ...
TSCHEBYSCHEFF-Berechnung mit Produkten mit quardratischer Faktoren ...
TSCHEBYSCHEFF-Filter 100. Ordnung ...
Berechnung eines BUTTERWORTH-TP mit Pol-Nullstellen ...
BUTTERWORTH-Berechnung mit Produkten mit quardratischer Faktoren ...
Betrachtung eines BESSEL-TP ...
Betrachtung eines BESSEL-TP - verschiedene Einschaltvorgänge mit Laplace
Analyse eines CAUER-TP aus HERPY/BERKA ...
Analyse eines CAUER-TP aus HERPY/BERKA ...
Analyse eines CAUER-TP aus HERPY/BERKA ...
Betrachtung eines JAKOBI-TP 4. Ordnung ...


Physik:

Thema: Physik und UV-Strahlung


"Belastung waagerecht eingebauter Materialien durch solare Strahlung im UV-Bereich und Simulation in verkürzter Zeit"
(PDF-Dokument der Länge 231 KiB [hier])
Geometrie der Sonnenbestrahlung der Erde
[Oben][Anfang]

Thema: Strahlen-Physik im Katastrophenschutz


"Messung der bewerteten Äquivalentdosisleistung ionisierender Strahlung"

Die bei der Kernspaltung freiwerdende Strahlung ist aus der Reaktion bekannt. Legt man die Spaltungsreaktion zugrunde, läßt sich die Äquivalentdosisleistung, gemessen mit drei Zählrohren und den zugehörigen Strahlungsfiltern, direkt anzeigen. Damit liegt man bei Messungen im Katastrophenfall je nach Messort mit der Anzeige im Display auf der sicheren Seite. Ebenfalls gemessen werden können mit diesem Gerät die Energiedosisleistung , die Energiedosis, die Impulsrate, die Impulse und die Aktivität. Es soll Alarm gegeben werden, wenn im Messbereich Energiedosis 0.125 Sv erreicht sind, was der Umkehrdosis entspricht. Das Gerät ist und bleibt voraussichtlich ein Prototyp. Die Software des verwendeten P89V664 von NXP (Philips) wird im Laufe der Zeit weiterentwickelt und optimiert. Das Hauptprogramm ist ein C-Programm, das allerdings sofort in die Assembler-Routinen verzweigt. Für die Floating-Point Berechnungen werden dann wieder aus dem Assembler einzelne C-Routinen aufgerufen.
(PDF-Dokument der Länge 34 KiB [hier] [Hardware] [Assembler Entwicklungsstand Halloween 08-Edition] [C Entwicklungsstand Halloween 08-Edition] [Zählrohre]) [Oben][Anfang]


Mathematik / Informatik:

Thema: Mathematische Grenzen der digitalen Signalverarbeitung ohne Informationsverlust


"Amplitudenunabhängige Impulslängenbestimmung mit Hilfe der CEPSTRUM-Analyse"
(PDF-Dokument der Länge 74 KiB [hier])
Cepstrum
[Oben][Anfang]


Thema: Digitale Signalverarbeitung in der Praxis


"Complex Fast Fourier Transformation of 4 Byte Short Real"
Benötigt 2^(n-1) Realteile und 2^(n-1) Imaginärteile als Abtastwert Eingangsdaten. Das Ergebnis ist das komplexe Spektrum.
TASM 5.02r Assembler-Listing für 80586 Prozessoren mit mathematischem Koprozessor [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Digitale Signalverarbeitung in der Praxis


"Complex Inverse Fast Fourier Transformation of 4 Byte Short Real"
Benötigt 2^(n-1) Realteile und 2^(n-1) Imaginärteile als Spektrum Eingangsdaten. Das Ergebnis sind die komplexen Abtastwerte.
TASM 5.02r Assembler-Listing für 80586 Prozessoren mit mathematischem Koprozessor [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Digitale Signalverarbeitung in der Praxis


"Real Fast Fourier Transformation of 4 Byte Short Real"
Benötigt 2^n Realteile als Abtastwert Eingangsdaten. Das Ergebnis ist das komplexe Spektrum.
TASM 5.02r Assembler-Listing für 80586 Prozessoren mit mathematischem Koprozessor [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Digitale Signalverarbeitung in der Praxis


"Real Inverse Fast Fourier Transformation of 4 Byte Short Real"
Benötigt 2^(n-1) Realteile und 2^(n-1) Imaginärteile als Spektrum Eingangsdaten. Das Ergebnis sind die realen Abtastwerte.
TASM 5.02r Assembler-Listing für 80586 Prozessoren mit mathematischem Koprozessor [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Rauschminderung durch Überabtastung


(Auszug aus: FFT-Anwendungen, BRIGHAM, Oldenbourg-Verlag [hier] als PDF - 182 KiB)
[Oben][Anfang]


Antennen:

Antenna Theory C. Balanis - Arizona State University, Tempe, AZ


(Die 3. Auflage des Buches [hier] als PDF - 22636 KiB)
[Oben][Anfang]

Theorie aktiver Antennen - Prof. Dr. H. Lindenmeier


(Auszug aus: Antennentechnik - VDI-Verlag [hier] als PDF - 836 KiB)
[Oben][Anfang]

Diagramme zum Antennenrauschen


Antennenrauschen bei verschiedenen Frequenzen [hier])
[Oben][Anfang]

Berechnung der Antennenlänge aktiver Antennen


Berechnung am Beispiel realistischer Parameter [hier])
[Oben][Anfang]

Thema: Antennencharakteristik vertikaler elektrisch kurzer Antennen


(PDF-Dokument der Länge 58 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Antennenimpedanz einer vertik. Antenne nach MEINKE


(PDF-Dokument der Länge 29 KiB [hier])
Antennenimpedanz über l/Lambda
[Oben][Anfang]

Thema: Antennenimpedanz eines Dipols nach MEINKE


(PDF-Dokument der Länge 29 KiB [hier])
Antennenimpedanz über l/Lambda
[Oben][Anfang]

Thema: Antennenimpedanz einer Vertikalantenne nach BALANIS


(PDF-Dokument der Länge 43 KiB [hier])
Antennenimpedanz über l/Lambda
[Oben][Anfang]

Thema: Antennenimpedanz eines Dipols nach BALANIS


(PDF-Dokument der Länge 48 KiB [hier])
Antennenimpedanz über l/Lambda
[Oben][Anfang]

Thema: genaue Antennenimpedanzen ausgesuchter Dipole nach BALANIS


(PDF-Dokument der Länge 40 KiB [hier])
[Oben][Anfang]

Thema: genaue Antennenimpedanzen ausgesuchter Dipole nach BALANIS in Seewasser


(PDF-Dokument der Länge 39 KiB [hier])
[Oben][Anfang]

Thema: Einfluß der Erde auf die Impedanz des Dipols


[hier] [Oben][Anfang]

Thema: Antennenimpedanz von Langdrahtantennen, Kurzschluß, Leerlauf, Lastimpedanz


Berechnung 1:

Als erstes wird hier die am Ende kurzgeschlossene Langdrahtantenne berechnet. Sie ist praktisch nicht zu realisieren, es sei denn für eine Frequenz wobei dann eine Lambda/2-Leitung am Ende gegen Erde den Kurzschluß bildet.

Berechnung 2:

Die Impedanz einer leerlaufenden Langdrahtantenne am Anfang läßt sich berechnen aus der mittigen Dipolimpedanz unter Berücksichtigung des Erdfaktors, die per Leitungstransformation um die Hälfte der Antennenlänge an den Anfang der Leitung transformiert wird. Bei einer Lambda/2-Langdrahtantenne in 10 m Höhe und 6 mm Draht ergibt sich theoretisch eine Eingangsimpedanz am Leitungsanfang von 2851 Ohm, bei der gleichen 3/2-Lamda-Langdrahtantenne 2230 Ohm.

Berechnung 3:

Für Z_Last=Z_Leitung ergibt sich die Beverage-Antenne, eine aperiodische Antenne, die bei jeder Länge einen konstanten, reellen Widerstand im Speisepunkt aufweist. Nachteil ist der Leistungsverlust im Abschlußwiderstand. Für einen Drahtdurchmesser von 6 mm in 10 Metern Höhe und unter berücksichtigung der Steigeleitung am Ende der Antenne ergibt sich eine Eingangsimpedanz von 528 Ohm am Anfang der Antenne.

(PDF-Dokument der Länge 46 KiB [hier])
Antennenimpedanz am Ende leerlaufenden Antenne über l/Lambda
[Oben][Anfang]

Thema: Einige Berechnungen zu einer Breitband-Aktivantenne oberhalb 100 MHz mit BGA2012 von Philips


(PDF-Dokument der Länge 52 KiB [hier])
[Oben][Anfang]


Schaltungstechnik:

Thema: Steilheit vom sFet erhöhen mit bip. Transistor


Schaltung
Die Schaltung erhöht die Steilheit des sFET.
[Oben][Anfang]

Thema: Eingangsimpedanz von sFet erhöhen mit bip. Transistor am Gate


Schaltung
Die Schaltung verschiebt zum Nachteil des Betrages die obere Grenzfrequenz der Eingangsimpedanz zu höheren
Frequenzen. Wie weit, das hängt vom eingestellten Arbeitspunkt des bip. Trans. an R3 ab.
Die Idee den Gatestrom des sFET bei höheren Frequenzen mit kleinem Kollektorstrom zu kompensieren scheitert am
Ausgangswiderstand des bipolaren Transistors.
Eingangsimpedanz ohne bipolaren Transistor am Gate
Eingangsimpedanz mit bipolarem Transistor am Gate
[Oben][Anfang]

Thema: Eingangsimpedanz von Operationsverstärkern erhöhen


Schaltung
Die Schaltung erhöht die Eingangsimpedanz von Operationsverstärkern, beschränkt aber die Bandbreite der Impedanz.
Eingangsimpedanz normale OP-Schaltung
Eingangsimpedanz mit Impedanzerhöhung
[Oben][Anfang]

Thema: Boucherot-Schaltungen Resonanzanpassung


(PDF-Dokument der Länge 16 KiB [hier])
[Oben][Anfang]

Thema: Collins-Filter (Pi-Filter) Resonanzanpassung - Berechnung über zwei Boucherot-Schaltungen


Zunächst wird mit der ersten Boucherot-Schaltung auf einen gedachten Hilfswiderstand heruntertransformiert, dann mit einer zweiten Boucherot-Schaltung auf den Zielwiderstand hochtransformiert. Der Hilfswiderstand kann als Eingangsparameter so gewählt werden, dass entweder C1 oder C2 oder L einen gewünschten Wert annehmen.
(PDF-Dokument der Länge 17 KiB [hier])
[Oben][Anfang]

Thema: Resonanzanpassung einer kap. kompl. Generator-Impedanz an eine kap. komplexe Last-Impedanz mit Pi-Filter


Mathematisch richtige Lösung der komplexen Anpassung. In vielen Büchern steht das falsch.
(PDF-Dokument der Länge 23 KiB [hier])
Ein Zeitungsartikel zur mathem. korrekten Anpassung reeller Widerstände. Um kapazitiv, komplexe Impedanzen anzupassen, müssen die zuvor in Parallelschaltungen umgerechnet werden.
(PDF-Dokument der Länge 160 KiB [hier])
Schaltung - Impedanzverlauf - Übertragungsfunktion
[Oben][Anfang]

Thema: Monofrequente Symmetrierung mit L und C


Zur Symmetriewandlung wird die Phase im oberen und unteren Zweig um +90 Grad bzw. -90 Grad verschoben. Bei richtiger Dimensionierung ergibt sich im Eingang etwa Leistungsanpassung. Die optimale Lastimpedanz ist Zout* für Leistungsanpassung (Beispiel 1). Will man auf der asymmetrischen Seite Leitungen oder Antennen anschließen, kommt man an eine Impedanztransformation nicht vorbei (Beispiel 2).
Schaltung und Teilersatzschaltungen zur Herleitung der Gleichungen [hier]
Berechnung mit MuPad CAM [hier]
Schaltung und Beispiel Symmetriewandler abgeschlossen mit Zout*
Beispiel Symmetriewandler + folgendes Pi-Filter auf 50 Ohm
[Oben][Anfang]


einige berechnete Antennendiagramme:

horizontale Dipole, Langdrahtantennen, Antennenkombinationen:

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Dipols im freien Raum


(PDF-Dokument der Länge 51 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/2 Dipols Lambda/2 über Grund


(PDF-Dokument der Länge 59 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/2 Dipols Lambda/4 über Grund


(PDF-Dokument der Länge 53 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda Dipols Lambda/2 über Grund


(PDF-Dokument der Länge 56 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda Dipols Lambda/4 über Grund


(PDF-Dokument der Länge 52 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen 2 x Lambda Dipols im freien Raum


(PDF-Dokument der Länge 60 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen 2 x Lambda Dipols Lambda/2 über Grund


(PDF-Dokument der Länge 66 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen 2 x Lambda Dipols Lambda/4 über Grund


(PDF-Dokument der Länge 63 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer 3/2-Lambda-Langdrahtantenne im Leerlauf


(PDF-Dokument der Länge 59 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer 9/2-Lambda-Langdrahtantenne im Leerlauf


Mit zunehmender Länge der Langdrahtantenne legen sich die Hauptkeulen der Antennencharakteristik immer mehr an den Antennendraht an. Allerdings nimmt mit zunehmender Länge auch der Wirkungsgrad der Antenne wegen der Drahtverluste ab.
(PDF-Dokument der Länge 66 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/2-Kreuzdipolantenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 53 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen 4-Lambda-Kreuzdipolantenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 70 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines 2 x 1 horizontalen Dipols-Arrays über Grund


(PDF-Dokument der Länge 87 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines 6 x 1 horizontalen Dipols-Arrays vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 75 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines 8 x 4 horizontalen Dipols-Arrays vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 76 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines 12 x 6 horizontalen Dipols-Arrays vor einem Reflektor Lambda/2 über Grund


(PDF-Dokument der Länge 76 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines 12 x 6 horizontalen Dipols-Arrays vor einem Reflektor 2 Lambda über Grund


(PDF-Dokument der Länge 68 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung zweier paralleler horizontaler Dipole über Grund


(PDF-Dokument der Länge 48 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer Lazy-H-Antenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 61 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer Duo-Lazy-H-Antenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 60 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer Quad-Lazy-H-Antenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 57 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/2-L-Dipol-Antenne kleine Höhe über Grund


(PDF-Dokument der Länge 54 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/2-L-Dipol-Antenne Lambda/2 über Grund


(PDF-Dokument der Länge 63 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

vertikale Dipole, Vertikalantennen, Antennenkombinationen:

Thema: Manuelle Berechnung eines vertikalen Dipols im freien Raum


(PDF-Dokument der Länge 59 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines vertikalen Dipols in Höhe über Grund


(PDF-Dokument der Länge 74 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines vertikalen Kreuz-Dipole über Grund


(PDF-Dokument der Länge 59 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines vertikalen Kreuz-Dipole vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 53 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung zweier paralleler vertikaler Dipole über Grund


(PDF-Dokument der Länge 61 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines ADCOCK-Antennenpaares


(PDF-Dokument der Länge 61 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer J-Antenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 71 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

horizontale Quad-Antennen und Kombinationen davon:

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Quad-Antenne in kleiner Höhe über Grund


Quad-Antennen sind im Quadrat angeordnete Dipol-Antennen.
(PDF-Dokument der Länge 53 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Quad-Antenne in Lambda/2 über Grund


Quad-Antennen sind im Quadrat angeordnete Dipol-Antennen.
(PDF-Dokument der Länge 62 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/2-Bi-Quad-Antenne über Grund


Quad-Antennen sind im Quadrat angeordnete Dipol-Antennen. Eine Bi-Quad-Antenne besteht aus zwei gestockten Quad-Antenne.
(PDF-Dokument der Länge 59 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/4-Bi-Quad-Antenne mit Reflektor Lambda/2 über Grund


Quad-Antennen sind im Quadrat angeordnete Dipol-Antennen. Eine Bi-Quad-Antenne besteht aus zwei gestockten Quad-Antenne.
(PDF-Dokument der Länge 58 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/2-2 x 1-Quad-Antenne über Grund


Quad-Antennen sind im Quadrat angeordnete Dipol-Antennen. Eine Duo-Quad-Antenne besteht aus zwei Quad-Antennen nebeneinander.
(PDF-Dokument der Länge 49 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/2-6 x 1-Quad-Array-Antenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 48 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/2-6 x 2-Quad-Array-Antenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 45 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer horizontalen Lambda/2-8 x 1-Quad-Array-Antenne über Grund


(PDF-Dokument der Länge 47 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/2-2 x 2-Quad-Arrays über Grund


Eine Quad-Quad-Antenne ist ein 2 x 2-Array aus parallel geschalteten Quad-Elementen mit hohem Antennengewinn. Ein Lambda/2-Array verspricht bei einem Reflektorabstand von 1/4 x Lambda einen theoretischen Gewinn von über 32 dB bezogen auf einen isotropen Kugelstrahler.
(PDF-Dokument der Länge 46 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/2-3 x 3-Quad-Arrays über Grund


Ein 3 x 3-Lambda/2-Quad-Array verspricht bei einem Reflektorabstand von 1/4 x Lambda einen theoretischen Gewinn von über 32 dB bezogen auf einen isotropen Kugelstrahler.
(PDF-Dokument der Länge 47 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/2-4 x 4-Quad-Arrays über Grund


Ein 4 x 4-Lambda/2-Quad-Array verspricht bei einem Reflektorabstand von 1/4 x Lambda einen theoretischen Gewinn von über 24 dB bezogen auf einen isotropen Kugelstrahler.
(PDF-Dokument der Länge 54 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines horizontalen Lambda/2-5 x 5-Quad-Arrays über Grund


(PDF-Dokument der Länge 47 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

vertikale Quad-Antennen und Kombinationen davon:

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-Quad-Antenne über Grund


Die vertikale Quad ist als Antenne interessant wegen des relativ großen Gewinns bei sehr kleinen Elevationswinkeln.
(PDF-Dokument der Länge 61 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-Bi-Quad-Antenne über Grund


Die vertikale Quad ist als Antenne interessant wegen des relativ großen Gewinns bei sehr kleinen Elevationswinkeln.
(PDF-Dokument der Länge 60 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-2 x 1-Quad-Antenne über Grund


Die vertikale Quad ist als Antenne interessant wegen des relativ großen Gewinns bei sehr kleinen Elevationswinkeln.
(PDF-Dokument der Länge 56 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-Quad-Antenne vor einem Reflektor über Grund


Die vertikale Quad ist als Antenne interessant wegen des relativ großen Gewinns bei sehr kleinen Elevationswinkeln.
(PDF-Dokument der Länge 54 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-Bi-Quad-Antenne vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 51 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-2x1-Quad-Antenne vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 52 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-6 x 1-Quad-Array-Antenne vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 51 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-6 x 2-Quad-Array-Antenne vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 49 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-6 x 2-Quad-Array-Antenne vor einem Reflektor 50 Lambda über Grund


(PDF-Dokument der Länge 70 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung einer vertikalen Lambda/2-6 x 4-Quad-Array-Antenne vor einem Reflektor 50 Lambda über Grund


(PDF-Dokument der Länge 58 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines vertikalen Lambda/2-2 x 2-Quad-Arrays vor einem Reflektor über Grund


Die vertikale Quad ist als Antenne interessant wegen des relativ großen Gewinns bei sehr kleinen Elevationswinkeln.
(PDF-Dokument der Länge 52 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines vertikalen Lambda/2-3 x 3-Quad-Arrays vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 50 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines vertikalen Lambda/2-4 x 4-Quad-Arrays vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 47 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]

Thema: Manuelle Berechnung eines vertikalen Lambda/2-5 x 5-Quad-Arrays vor einem Reflektor über Grund


(PDF-Dokument der Länge 48 KiB [hier])
Antennencharakteristik im Raum
[Oben][Anfang]


elektromagnetische Wellen:

Thema: Ausbreitung elektromagnetischer Wellen in feuchtem Quarzsand


(PDF-Dokument der Länge 22 KiB [hier]) [Oben][Anfang]

Thema: Ausbreitung elektromagnetischer Wellen in Seewasser


(PDF-Dokument der Länge 24 KiB [hier]) [Oben][Anfang]

Thema: Herleitung zur Minimierung der Reflexion elektromagnetischer Wellen


(PDF-Dokument der Länge 97 KiB [hier]) [Oben][Anfang]

Thema: Design einer Beschichtung zur Minimierung der Reflexion elektromagnetischer Wellen


(PDF-Dokument der Länge 65 KiB [hier]) [Oben][Anfang]


analoge Filter:

Thema: Theorie analoger Filter


"Verfahren zur Bestimmung der Lage der Polstellen bei CAUER-Tiefpässen bei maximaler Flachheit im Durchlassbereich"
(PDF-Dokument der Länge 32 KiB [hier])
TSCHEBBYSCHEFF / CAUER-Filter-Synthese
[Oben][Anfang]

Thema: Synthesebeispiel eines TSCHEBYSCHEFF-TP zu einem CAUER TP der max. flach ist im Durchlassbereich


PDF-Dokument der Länge 34 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Analyse des o.g. Beispielentwurfs für einen TSCHEBYSCHEFF-CAUER-TP


PDF-Dokument der Länge 57 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Synthesebeispiel eines JACOBI-TP zu einem CAUER TP der max. flach ist im Durchlassbereich


PDF-Dokument der Länge 35 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Analyse des o.g. Beispielentwurfs für einen JACOBI-CAUER-TP


PDF-Dokument der Länge 56 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Vergleich der Amplituden-Charakteristik von TSCHEBYSCHEFF- u. JACOBI-Filtern, Berechnung der Polstellen mit MuPAD


PDF-Dokument der Länge 46 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Betrachtung eines ZOBEL-TP, PI-TP und der Kettenschaltung über einen Verstärker


PDF-Dokument der Länge 98 KiB [hier]
ZOBEL-FILTER
[Oben][Anfang]

Thema: Betrachtung eines 2-fach-ZOBEL-TP, Kettenschaltung über einen Verstärker


PDF-Dokument der Länge 56 KiB [hier]
ZOBEL-FILTER
[Oben][Anfang]

Thema: Betrachtung eines TSCHEBYSCHEFF-TP, Berechnung mit Produkten quadratischer Faktoren


PDF-Dokument der Länge 67 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Spaß-Betrachtung eines TSCHEBYSCHEFF-TP 100. Ordnung


PDF-Dokument der Länge 109 KiB [hier]
TSCHEBYSCHEFF 100. Ordnung
[Oben][Anfang]

Thema: Betrachtung eines BUTTERWORTH-TP, Berechnung mit Pol-Null-Stellen


PDF-Dokument der Länge 53 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Betrachtung eines BUTTERWORTH-TP, Berechnung mit Produkten quadratischer Faktoren


PDF-Dokument der Länge 59 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Betrachtung eines BESSEL-TP


PDF-Dokument der Länge 58 KiB [hier]
BESSEL 4. Ordnung
[Oben][Anfang]

Thema: Betrachtung eines BESSEL-TP - verschiedene Einschaltvorgänge mit Laplace


PDF-Dokument der Länge 80 KiB [hier]
Einschaltvorgang BESSEL 4. Ordnung
[Oben][Anfang]

Thema: Analyse eines CAUER-TP aus HERPY/BERKA-Tabellendaten, math. 5. Grades, 1 dB Welligkeit, 65 dB Sperrdämpfung


PDF-Dokument der Länge 57 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Analyse eines CAUER-TP aus HERPY/BERKA-Tabellendaten, math. 6. Grades, 1 dB Welligkeit, 65 dB Sperrdämpfung


PDF-Dokument der Länge 57 KiB [hier]
[Oben][Anfang]

Thema: Analyse eines CAUER-TP aus HERPY/BERKA-Tabellendaten, math. 7. Grades, 1 dB Welligkeit, 80 dB Sperrdämpfung


PDF-Dokument der Länge 58 KiB [hier]
CAUER-TP 7. Ordnung aus HERPY/BERKA
[Oben][Anfang]

Thema: Betrachtung eines JACOBI-TP, math. 4. Grades, 6.02 dB Welligkeit


PDF-Dokument der Länge 56 KiB [hier]
JAKOBI-Filter
[Oben][Anfang]